Mehr Macht für Triple H! Strowman über Lesnar-Faustschlag (NEWS)

WWE darf in Zukunft ausgewähltes Videomaterial von Impact Wrestling verwenden. Betroffen sind Szenen mit Jeff und Matt Hardy. Ein Deal zwischen Impact und WWE ermöglicht es dem Marktführer diese Segmente bei eigenen Shows und in DVD-Veröffentlichungen zu verwenden.

Triple H bekommt Backstage immer mehr Einfluss. Vince McMahon ist mit seinem XFL-Projekt zeitlich deutlich mehr eingespannt. Der WWE-Chef beteuerte, dass die Tätigkeiten für seine Football-Liga keinen Einfluss auf seine Rolle bei WWE hätten. Allerdings soll er dennoch in Zukunft viele Aufgaben an Triple H abgeben. Dieser soll generell bei RAW und SmackDown mehr Entscheidungsgewalt bekommen. Einige Projekte, wie die Darstellung von Samoa Joe im letzten Jahr, gingen bereits auf Triple H zurück. Die Verpflichtung von Jeremy Borash könnte hier eine Rolle spielen. Dieser wird wohl einige Funktionen einnehmen, die Triple H bei NXT nicht mehr ausfüllen kann, wenn er sich vermehrt um den Hauptkader kümmert. Dennoch gilt Vince McMahon in den Hauptentscheidungen als letzte Instanz.

Nachdem Hideo Itami bei der vergangenen Ausgabe von 205 Live gegen Roderick Strong verlor, postete er einen kryptischen Tweet. Dieser sorgte in Fankreisen für Spekulationen. Viele gehen von einem baldigen WWE-Abgang von Itami aus.

Braun Strowman äußerte sich in einem Interview zum harten Faustschlag, den Brock Lesnar ihm bei ihrem Royal Rumble-Match verpasste. Er sagte, es ginge immer sehr körperlich zur Sache, wenn er mit Brock im Ring steht. Es handle sich nicht um Tennis, sondern einen Kontaktsport, da wären solche Zwischenfälle keine Seltenheit. Wie wir bereits berichteten gibt es keinen Konflikt zwischen Strowman und Lesnar.

Quellen: nodq.com, Wrestling Observer, pwinsider

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen